Heilig-Geist-Schule

Information zum Lernen zu Hause

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

ab Mittwoch, 22. April, startet für Ihre Kinder das verbindliche Lernen zu Hause. Seitens des Kultusministeriums gibt es hierzu einige Regelungen, die ich Ihnen mitteilen möchte.

Alle Kolleginnen und Kollegen sind bemüht, den Lernprozess ihrer Kinder weiterhin zu fördern und zu begleiten. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten von den Kollegen*innen regelmäßig verpflichtende Lernaufgaben, die ihrem Alter und Lernstand angemessen sind. In den Eingangsstufen bekommen die Kinder weiterhin differenzierte Wochenpläne und Materialien, wie sie es bisher gewohnt waren. Wichtig ist, dass die Aufgaben von den Schülerinnen und Schülern selbständig erledigt werden können. Bei der Art der Aufgabenstellung achten die Kolleginnen und Kollegen auf Abwechslung in der Methode und auf unterschiedliche Tätigkeiten, die durchaus auch handlungsorientiert sein dürfen.

Alle Lernaufgaben werden den Schülerinnen und Schülern in geeigneter Weise zur Verfügung gestellt. Digitale Möglichkeiten sind hierbei wünschenswert, aber sie sind nicht Voraussetzung. Es können auch Materialien in der Schule abgeholt werden zu den üblichen Öffnungszeiten der Schule von 8.00-13.00 Uhr täglich. Achten Sie bitte in diesem Fall darauf, dass möglichst nur eine Person das Material abholt und es zu keinem Treffen im Schulgebäude kommt. Da die Tür verschlossen ist, klingeln Sie bitte. Das Büro ist an jedem Wochentag besetzt.

Die Kolleginnen und Kollegen konzipieren die Lernaufgaben in den Jahrgangsteams. Es ist auch Aufgabe der Kolleginnen und Kollegen, den Unterrichtsstoff für den Rest des Schuljahres den Gegebenheiten anzupassen und Themen auszudünnen. Der Stärkung der Basiskompetenzen kommt hierbei eine besondere Bedeutung zu.

Die Jahrgänge 1/2 sollten täglich 1,5 Zeitstunden an ihren Aufgaben arbeiten. Für die Jahrgänge 3/4 sollten es täglich 2,0 Zeitstunden sein.

Um alle Schülerinnen und Schüler beim Lernen zu unterstützen bieten die Klassenlehrkräfte täglich eine Sprechstunde von Montag bis Freitag an, die Sie Ihnen persönlich mitteilen werden. Ermutigen Sie Ihre Kinder, dieses Angebot zu nutzen und Fragen zu stellen, falls es Probleme mit den Aufgaben gibt. Das sollte auch für Sie als Eltern eine Entlastung sein. Die Fachlehrer*innen können Sie ebenfalls nach Bedarf sprechen. Dieses Angebot wird von den Klassenlehrkräften vermittelt.

Außerdem nehmen die Klassenlehrkräfte einmal pro Woche von sich aus telefonisch Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern auf. Das gehört zur pädagogischen Begleitung in diesen besonderen Zeiten und soll Ihren Kindern als auch Ihnen etwas Sicherheit geben, wenn es Probleme mit dem häuslichen Lernen gibt. Nehmen Sie gerne die Beratung der erfahrenen Pädagogen*innen in Anspruch.

Die Schulleitung ist ebenfalls täglich von 8.00-13.00 Uhr in der Schule zu erreichen und nimmt Ihre Fragen gerne entgegen.

Wenn es seitens der Schüler und Schülerinnen gewünscht wird, können erkennbar selbstständig erbrachte Leistungen benotet werden. Häusliche Lernaufgaben dürfen auch Grundlage für Leistungsüberprüfungen im Rahmen des eingeschränkten Schulbetriebes sein. Dabei ist jedoch immer nur die positive Tendenz zu berücksichtigen. Den Schülerinnen und Schülern darf durch die aktuelle Situation kein Nachteil entstehen. Die Kolleginnen und Kollegen geben über erbrachte Leistungen eine Rückmeldung, die sie den Schülerinnen und Schülern mitteilen. Die Rückgabe der Materialien wird in den Jahrgängen individuell vereinbart.

Das häusliche Lernen ist nun Verpflichtung und es besteht weiterhin eine Schulpflicht. Das bedeutet auch, dass Sie Ihr Kind in der Schule oder bei der Lehrkraft krank melden müssen, wenn es nicht in der Lage ist, aus gesundheitlichen Gründen die Aufgaben zu erledigen.

Schülerinnen und Schüler, die in der Notbetreuung sind, bearbeiten dort die ihnen für das Lernen zu Hause gestellten Aufgaben.

Liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler,
soweit ein erster Teil der Informationen zum Lernen zu Hause. In den nächsten Tagen werde ich Sie informieren, wie das Lernen im eingeschränkten Schulbetrieb bei uns geregelt wird. Ab 4.Mai kommen zunächst die Viertklässler umschichtig zur Schule. Dazu erarbeiten wir gerade eine neue Stundentafel, Pausenpläne, Einsatzpläne für die Notbetreuung, Maßnahmen zur Einhaltung der Abstandsregeln und Maßnahmen zur Einhaltung der Hygienevorschriften und eventuell den Einsatz von einfachen Mund-Nase-Masken.

Wir können nur in kurzen Zeiträumen planen und sind bemüht, Sie stets mit aktuellen Informationen zu versorgen. Beachten Sie auch die Hinweise auf unserer Homepage.

Mit herzlichen Grüßen und weiterhin in der Hoffnung auf bessere Zeiten

Sigrid Lange-Glandorf

Lernen zu Hause - Leitfaden für Eltern und Schüler*innen

Kontakt

Heilig-Geist-Schule
Reinhold-Tiling-Weg 62
49088 Osnabrück
Telefon: 0541 16866
E-Mail: heilig-geist-schule@schulmail-os.de
Impressum
Datenschutz

Termine

Unsere nächsten Termine:

02
Jun

Pfingstferien

Information zum Lernen zu Hause
08
Jul

Zeugniskonferenzen EGS

Information zum Lernen zu Hause
09
Jul

Zeugniskonferenzen Jg 3/4

Information zum Lernen zu Hause

Kontakt

Heilig-Geist-Schule
Reinhold-Tiling-Weg 62
49088 Osnabrück
Telefon: 0541 16866
E-Mail: heilig-geist-schule@schulmail-os.de
Impressum
Datenschutz

Termine

Unsere nächsten Termine:

02
Jun

Pfingstferien

Information zum Lernen zu Hause
08
Jul

Zeugniskonferenzen EGS

Information zum Lernen zu Hause
09
Jul

Zeugniskonferenzen Jg 3/4

Information zum Lernen zu Hause